Willkommen im Wienerwaldgymnasium Tullnerbach!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Hauptgebaeude_600x400
lehrer19-20
alleschueler_600
tatue600
logo_600x400
 

 

Die Schulautonomen Tage im kommenden Schuljahr 2019/20 sind:

31. Oktober 2019, 4. November 2019, 5. November 2019, 22. Mai 2020 und der 12. Juni 2020

 

Eignungsfeststellung für die Oberstufe des künstlerisch-bildnerischen Zweigs

Weitere Informationen

 

Anmeldeadresse für Mittagessen

essen.norbertinum.at

Bitte bei fehlenden Emails auch den SPAM Ordner kontrollieren

 

Nachmittags- und Mittagsbetreuung / Infoblatt und Formulare:

Nachmittagsbetreuung        Mittagsbetreuung

   

Informationsfolder des Wienerwaldgymnasiums

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Schulleitung

schulformen

Den Informationsfolder des Wienerwaldgymnasiums mit allen Stundentafeln für die Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2020/21 bei uns beginnen, finden Sie hier: Infofolder  

 

   

Erfolg beim landesweiten Weihnachtskartenwettbewerb

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

p1
p2
p1
p2

Franziska Nagler aus der Klasse 7B konnte zum dritten Mal in Folge die Jury mit ihrem Weihnachtskartenentwurf überzeugen und heuer den 2. Platz belegen.

Der Preis wurde ihr im Rahmen eines Empfanges von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner persönlich überreicht. Bildungsdirektor Hofrat Mag. Johann Heuras, Fachinspektor Mag. Andreas Gruber, Fachinspektor in Ruhestand DDr. MMag. Leopold Kogler und Leiter der Stabsstelle Kommunikation Ing. Johannes Trümmel gratulierten.

Wir freuen uns über den Erfolg, gratulieren unserer Schülerin Franziska Nagler herzlich und sind schon auf die Einreichungen im nächsten Jahr gespannt.

   

Einladung zum Elterninformationsabend der 2. Klassen 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Daniela Zagler / MMag. Daniela Huber

Sehr geehrte Eltern der 2. Klassen!

Wir laden Sie herzlich zum Informationsabend zur Schulformenwahl "Gymnasium oder Realgymnasium" für die 3. Klassen ein.

Termin: 12. Dezember 2019
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Musiksaal

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen schon jetzt schöne Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2020!

Mag. Daniela Zagler
MMag. Daniela Huber
(Schüler- und BildungsberaterInnen

   

Tag der offenen Tür am Wienerwaldgymnasium 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: TATÜ-Team

tatue00013
tatue00006
tatue00015
tatue00016
tatue00011
tatue00024
tatue00014
tatue00002
tatue00019
tatue00005
tatue00003
tatue00023
tatue00012
tatue00001
tatue00020
tatue00022
tatue00007
tatue00009
tatue00004
tatue00026
tatue00021
tatue00008
tatue00010
tatue00017
tatue00018
tatue00025
tatue00027

Am 8. November 2019 war es wieder so weit. Das Wienerwaldgymnasium lud zum diesjährigen Tag der offenen Tür ein. Die in der Region außergewöhnlichen Schwerpunkte und die Vielzahl an Möglichkeiten sorgten auch in diesem Jahr für einen regen Besucherstrom.

Umgeben vom herbstlichen Wald konnten sich die zahlreichen Gäste einen Eindruck von dem besonders schönen Schulstandort machen und sich daraufhin eingehend über die unterschiedlichen Bildungsangebote erkundigen. Schulleiterin MMag. Bruckner informierte in zwei Vorträgen über alle Neuerungen an der Schule und über wichtige Details zum Neubau des Schulgebäudes und des Ausweichquartieres und gab allen Eltern und angehenden Schülerinnen und Schülern einen Überblick über Schulschwerpunkten, Zusatzangeboten und pädagogischen Konzepten an der Schule.

 

Zum Schulneubau und Ausweichquartier ab dem Schuljahr 2020/21

Mit den Baumaßnahmen für das neue Schulgebäude wird lt. derzeitiger Planung nach dem Abriss in den Sommerferien im Herbst begonnen. Für die Zeit des Schulneubaues werden die Schülerinnen und Schüler im Ausweichquartier untergebracht werden.

Somit werden ab dem kommenden Schuljahr (2020/21) alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einem Gebäude, dem Ausweichquartier, unterrichtet werden. Zu diesem Zweck wird an das bereits bestehende Provisorium ein L-förmiger Baukörper angeschlossen. Das gesamte Gebäude wird alle Schülerinnen und Schüler in Stammklassenräumen unterbringen. Auch werden sämtliche Sonderunterrichtsräume, eine Bibliothek sowie ein Buffet-Bereich vorhanden sein. Aufenthaltsbereiche sowie eine großzügige Aula sind ebenso eingeplant. Um auf die besondere Situation auch im Bereich des öffentlichen- und individuellen- Verkehres vorbereitet zu sein, wurde ein Verkehrs-Planungsbüro eingesetzt.

 

Zu den Schwerpunkten und Schulformen am Wienerwaldgymnasium

Das Wienerwaldgymnasium bietet neben dem Gymnasium das Realgymnasium mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt und das Realgymnasium mit künstlerisch-bildnerischem Schwerpunkt an. Eine besondere Kooperation erfolgt außerdem in der Oberstufe zwischen dem Wienerwaldgymnasium und der Fachschule für Pferdewirtschaft, da ein ORG für Pferdewirtschaft angeboten wird.

Um einen Einblick in die unterschiedlichen Zweige zu bekommen, wurden auch heuer wieder zahlreiche Ausstellungen, Vorführungen und Projektarbeiten präsentiert. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Wienerwaldgymnasiums spielten bei den einzelnen Programmpunkten als kompetente Guides mit ihren Erfahrungsberichten eine tragende Rolle am Tag der offenen Tür und sorgten für eine abwechslungsreiche und herzliche Atmosphäre.

Es herrschte am gesamten Schulstandort reges Treiben, besonders die Möglichkeiten des Mitmachens bei Programmpunkten aus verschiedenen Fachgebieten wurden begeistert von den jungen Besucherinnen und Besuchern genutzt. Das naturwissenschaftliche Labor, die physikalischen Mitmachstationen, die biologische Tierbeobachtung, die Druckstation, der sportliche Parcours, das Programmieren im Rahmen der Robotikstation und vieles mehr ermutigten zum Ausprobieren. Bewundert wurde außerdem das Atelier, in dem zahlreiche Arbeiten der Kunst-Schwerpunktklassen ausgestellt waren, und andere Programmpunkte wie der Drachenbau, die Architekturprojekte oder das Animationsfilmstudio. All dies ermöglichte allen Interessierten einen Einblick in das kreative Schaffen der Schülerinnen und Schüler des bildnerisch-künstlerischen Schulschwerpunktes. Selbstverständlich konnte auch dem Regelunterricht in den jeweiligen Klassen beigewohnt werden, um einen Eindruck von der pädagogischen Arbeit zu bekommen.

   

8AB: Besuch der UNO-City und des Amerikahauses

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Schuhmacher

unocity00001
unocity00002
unocity00003
unocity00004

Im Rahmen des Englischunterrichts besuchten die 8A und die 8B mit ihren Klassenvorständen am 20. November 2019 die UNO-City und das Amerikahaus in Wien.

Weiterlesen: 8AB: Besuch der UNO-City und des Amerikahauses

   

EWA und VWA am Wienerwaldgymnasium

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Robin Hauenstein und Wolfgang Kreutzer

Die erste Säule der Neuen Reifeprüfung ist die VWA. Um unsere Schülerinnen und Schüler möglichst gut und frühzeitig darauf vorzubereiten, ihnen die nötigen Kompetenzen dafür zu vermitteln, hat das Wienerwaldgymnasium bereits vor einigen Jahren ein eigenes Fach bzw. eine Übung namens „Einführung ins vorwissenschaftliche Arbeiten“ (EWA) für die jeweiligen 6. Parallelklassen des G/RG/RG-BE eingeführt (6A/6B), welche Teil des Regelstundenplans ist und wöchentlich stattfindet. Die wesentlichen Inhalte decken sich mit dem EWA-Unterricht im ORG (siehe unten). Zu Ende des 6. Jahres haben die Schülerinnen und Schüler bereits eine erste Themenstellung verfasst, welche sie über den Sommer gegebenenfalls überarbeiten können, und sind somit gerüstet für die Betreuersuche im darauf folgenden Herbst. Unterrichtende sind hier Dr. Thomas Lebzelter, Mag. Georg Rösel und Dr. Robin Hauenstein. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, in einem jährliche stattfindenden Schreibworkshop in der letzten Schulwoche ihre Fragen direkt an die Lehrenden zu richten.

In den ORG-Klassen findet der EWA-Unterricht in geblockter Form im Lauf der 7. Klasse und zu Beginn der 8. Klasse statt. Diese Einführung wird vom Klassenlehrerteam integrativ, d.h. in der Regelunterrichtszeit, geleistet. Die Koordination übernimmt MMag. Wolfgang Kreutzer.

Beginnend mit der letzten Schulwoche des Wintersemesters legen die Schülerinnen und Schüler der 7ORG im Fach „Einführung ins vorwissenschaftliche Arbeiten“ den Grundstein für ihre VWAs. Der EWA-Unterricht deckt folgende Bereiche ab:

  • Formalia und Rahmenbedingungen
  • Von der Idee zum Thema, vom Thema zur Fragestellung
  • Methodenwahl und Literatursuche
  • Exposé und Erwartungshorizont
  • Betreuung und Dokumentation
  • Gliederung/Disposition/Roter Faden
  • Abgabe/Präsentation

Zusätzlich findet nach den Osterferien ein Recherchetermin an der Universitätsbibliothek Wien statt. Aus einem weiteren geblockten Termin am Schuljahresende (letzte Schulwoche) wird die Klasse mit dem Angebot entlassen, in den Sommerferien Feedback zu erhalten.

In der 8. Klasse findet ein weiterer Themenblock zum Thema „Exzerpieren, Zitieren und wissenschaftliches Schreiben“ sowie zur Arbeitsorganisation statt. Am Schuljahresende sind auch hier die Schülerinnen und Schüler eingeladen, am VWA-Schreibworkshop in der letzten Schulwoche teilzunehmen.

Der VWA-Fahrplan, der von der vorbereitenden Phase (7. Klasse) bis zur Abgabe (9. Klasse) führt, ist mit der Fachschule akkordiert und berücksichtigt auch Fachprüfungen, Praktika und Klausuren). Das Team des Wienerwaldgymnasiums rät dringend dazu, sich an diesen Fahrplan zu halten. Eltern und SchülerInnen werden im Lauf der 7. Klasse darüber informiert.

VWA Fahrplan ORG

Robin Hauenstein und Wolfgang Kreutzer

   

Elternsprechtag am 26.11.2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: FRIE

Liebe Eltern!

Der Elternsprechtag des Wienerwaldgymnasiums findet am 26.11.2019 von 16.00 bis 20.00 Uhr statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie der Elterninformation (inkl. der aktualisierten LehrerInnenliste):

Elterninfo

Raumplan für beide Gebäude

   

Die 1A auf der MS Wissenschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Daniela Siller

Am 10. Oktober hat sich die Klasse 1A gemeinsam mit ihrer Biologieprofessorin, Prof. Blöch, und ihrem Klassenvorstand, Prof. Siller, auf den Weg nach Wien gemacht, um der MS Wissenschaft einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen: Die 1A auf der MS Wissenschaft

   

Klassenzimmertheater

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Waldner

Zum wiederholten Mal war das Landestheater Niederösterreich zu Gast im Wienerwaldgymnasium. Heuer wurde als eine weitere Veranstaltung im Rahmen von Kunst und Kultur  „Demian“ von Hermann Hesse gezeigt.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen lernten Emil Sinclair, den Protagonisten, kennen und konnten seine Entwicklung vom behüteten Kind zum Soldaten im 1. Weltkrieg verfolgen.

Der Inhalt des Romans, welcher als Vorlage diente und heuer seinen 100. Geburtstag feiert, scheint uns äußerst aktuell, Probleme der Heranwachsenden haben sich offensichtlich nur geringfügig verändert.

Die schauspielerische Leistung von Philip Leonhard Kelz hat uns tief beeindruckt.

image

Mancher wird niemals Mensch, bleibt Frosch, bleibt Eidechse, bleibt Ameise. Mancher ist oben Mensch und unten Fisch. Aber jeder ist ein Wurf der Natur nach dem Menschen hin.

(Hermann Hesse: Demian)

   

Auszeichnung der Vorwissenschaftlichen Arbeit von Valerie Karner

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Karina Bruckner

img_0857
img_0869
img_0872
img_0897
img_0873

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass bei einer feierlichen Vergabe am 11. November 2019 unsere Absolventin Valerie Karner im Rahmen der Auszeichnung herausragender vorwissenschaftlicher Arbeiten durch Frau Ministerin Dr. Iris Rauskala im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung prämiert wurde.

Die im Themenfeld Gleichstellung, Geschlechtergerechtigkeit und Geschlechterforschung angesiedelten Arbeiten wurden von einer Fachjury begutachtet. Valerie Karners Arbeit mit dem Titel "Die Frauen der Wiener Moderne – Frauen der Kunstszene als Wegbereiterinnen eines emanzipierten Rollenbildes" konnte überzeugen und wurde mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet. Dazu gratulieren wir herzlich!

   

Kreatives Tullnerbach 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: REIT

kreativestullnerbach00003
kreativestullnerbach00002
kreativestullnerbach00006
kreativestullnerbach00007
kreativestullnerbach00004
kreativestullnerbach00001
kreativestullnerbach00005
kreativestullnerbach00009
kreativestullnerbach00008

Zum wiederholten Mal beteiligte sich das Wienerwaldgymnasium am 11. und 12. Oktober 2019 an den Veranstaltungen im Rahmen von "Kreatives Tullnerbach".

Die Schülerinnen der Maturaklasse des künstlerischen Schwerpunktzweiges zeigten im Gemeindezentrum eine repräsentative Auswahl ihres umfangreichen Schaffens und gestalteten eine gemeinsame Ausstellung ihrer Grafiken, Malereien, Skulpturen und Videos. Am Samstagabend schlug dann für die Schülerinnen und Schüler der Schwerpunktklasse 3D die Stunde der Wahrheit: In einer Schattentheatervorführung traten sie auf die Bühne und boten das erste Mal vor großem Publikum eine Abfolge von selbst entworfenen Szenen dar. Berührende, nachdenkliche und lustige Variationen des formalen Themas Schatten begeisterten die Besucherinnen und Besucher im vollen Saal.

   

Einladung zum Tag der offenen Tür 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: TATÜ Team

tatue600

Sehr geschätzte Eltern, liebe Interessierte,

am 8. November 2019 findet der Tag der offenen Tür am Wienerwaldgymnasium statt (Gymnasialzweig, Realgymnasialzweig, RG mit Kunst-Schwerpunkt und ORG für Pferdewirtschaft). Gerne möchten wir Sie dazu einladen!

Freitag, 8. November 2019
9:00 - 13:00 Uhr

Infoblöcke: 9:00 und 11:00 Uhr

 

Programm und Lageplan

   

Das Naturwissenschaftliche Labor stellt sich vor

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: NAWI Team

anophelesmuecke
20191107_122557
20191107_122428
varroamilbe
chemie

Dieses Schuljahr brachte zwei Novitäten im Naturwissenschaftlichen Labor (NWL): Erstens begannen nun auch die 1. Klassen mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt mit dem Labor. Zweitens konnten nun auch die 6. Klassen neben Chemie und Physik in Biologie ihre praktischen Kenntnisse vertiefen. Während in der 1. Klasse zunächst das phänomenologische Erfassen von naturwissenschaftlichen Prozessen sowie der Erwerb von grundlegenden Experimentierkenntnissen im Vordergrund steht, nehmen die Arbeitsaufträge und Forschungsfragen in der Oberstufe an Komplexität zu. Die Ergebnisse der praktischen Arbeit werden von den Zweier-Teams in Protokollen dokumentiert.

Übersicht der fachlichen Schwerpunkte im NWL:

 1. Klasse   2. Klasse   3. Klasse   4. Klasse   5. Klasse   6. Klasse   7. Klasse 
CH/PH BIUK/PH BIUK/PH BIUK/CH CH/PH BIUK/PH BIUK/CH

 

Biologie

In Experimenten aus verschiedenen Fachgebieten der Biologie können die jungen Forscherinnen und Forscher ihr Theoriewissen vertiefen und fächerübergreifend vernetzen. So lernen sie zum Beispiel praktisch am Mikroskop den Aufbau der Hautschichten kennen, skizzieren die Netzaugen und den Stechapparat der Malaria übertragenden Anophelesmücke bei 400-facher Vergrößerung, und analysieren die Auswirkung der Wassertemperatur auf den Herzschlag von Wasserflöhen. In den zoologischen Einheiten sezieren die Schülerinnen und Schüler beispielsweise verschiedene Organe wie ein Herz oder ein Auge und lernen neben der Anatomie von Säugetieren auch medizinische bzw. chirurgische Fähigkeiten kennen.

 

Chemie

Der Unterricht im NWL Chemie geht von der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler aus. Die praktische Arbeit ist ein besonderer Schwerpunkt, denn die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Erkenntnisse durch vielfältige Experimente und eigenständige Erarbei­tung verschiedenster Arbeitsmaterialien gewinnen. Theorie und Praxis sollen einander dabei sinnvoll ergänzen. Beim praktischen Arbeiten wird auf Genauigkeit der Durchführung und Dokumentation besonderer Wert gelegt. Unterricht im NWL Chemie ist Sicherheitserziehung im weitesten Sinne. Daher muss hier ganz besonders auf Gefahren, die von Stoffen, Reaktionen und Techniken ausgehen, hingewiesen werden, ohne zu dramatisieren oder zu verniedlichen. Durch den vorschriftsmäßigen Gebrauch von Sicherheitsausstattung und -hilfen sowie Hygiene sind die Schülerinnen und Schüler beim Experimentieren auch aktiv an die Sicherheitsstandards zu gewöhnen. Die Entsorgung ist vor allem wegen der Vorbildfunktion sorgfältig durchzuführen.

 

Physik

Neben grundlegenden Kompetenzen von physikalischen Versuchsdurchführungen lernen die Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen Schwerpunkts manuelle sowie computerunterstützte Messmethoden und den Umgang mit Messinstrumenten und Messabweichungen. Die Aufgabenstellungen begleiten den Lernstoff im Unterricht, wodurch die wichtige Wechselwirkung zwischen Theorie und Experiment für die Schülerinnen und Schüler nachvollziehbar wird. Auf dem Programm stehen Experimente der Mechanik, der Wärmelehre, der Elektrizität und der Optik.

   

UÜ Klettern

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: FIED

img_0164
img_1541
img_0133
img_1524
img_0169
img_1540
img_1535
img_1532
img_1529
img_1537
img_0149
img_1518
img_0154
img_0142
img_0161
img_1525

Auch heuer finden zum bereits dritten Mal die unverbindlichen Übungen Klettern statt. Hier wird neben dem Erwerb von notwendigen Seil- und Sicherungstechniken ein starker Focus auf das Eigenkönnen der jeweiligen Schülerinnen und Schülern gelegt. Der Besuch vieler unterschiedlicher Kletter- und Boulderhallen, sowie die geblockten Termine an Felsen in der Natur im Nahbereich Wiens, tragen maßgeblich für ein abwechslungsreiches Lernklima bei.

Die oftmalige Auseinandersetzung mit den eigenen Grenzen sowie der rasche Lernerfolg, der am und durch den eigenen Körper erlebbar wird erzeugt in den Kletterinnen und Kletterern eine Selbstwirksamkeitserfahrung wie sie sonst wohl nur schwer zu erlangen ist.

Ein weiterer wertvoller Beitrag des Kletterns in unserer Schule sind die wechselwirkenden Dimensionen der Verantwortung und des Vertrauens in einer Seilschaft.

Über den reinen Kletterkurs hinaus werden in unseren unverbindlichen Übungen Klettern alle Inhalte der Übungsleiterausbildung Sportklettern gelehrt und geübt. In Kooperation mit den Naturfreunden haben wir heuer wieder die Möglichkeit im Laufe des Unterrichts die Prüfung zur Übungsleiterin im Sportklettern zu absolvieren.

   

Sportlich-künstlerische Projektwoche der 4Cb in Salzburg und Aigen (Stmk)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Iris Frank und Diana Khom, 4Cb

Der Zug fährt in den Bahnhof ein und jede/r sucht sich schnell einen Platz neben den besten FreundInnen. Kurz nachdem wir in Salzburg angekommen sind, machen wir uns auf den Weg zum Salzburger Kunstverein. Dort gestalten wir dreidimensionale Bühnen aus Karton, die unsere Erwartungen an die noch unbekannte Stadt zum Thema haben. Danach schauen wir die Arbeiten Per Dybvig an. Dieser dänische Künstler zeichnet mit schwarzem Stift direkt auf weiß gestrichene Wände! Nach dem Abendessen machen wir eine Fotorally in Kleingruppen, wobei die GewinnerInnen erst am Ende der Woche gekürt werden.

Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg zum Museum der Moderne. Dort besuchen wir die Ausstellung Fly me to the moon, in der wir einige neue künstlerische Perspektiven auf die Mondlandung kennen lernen. Im Museum ist auch "Salt years" von Sigalit Landau zu sehen. Diese Künstlerin versenkt in Gerüsten eingespannte Gegenstände zB. Kleidung, Kronleuchter oder Schuhe im Toten Meer und lässt sie kristallisieren. Nach mehreren Wochen werden die nun funkelnden Kunstwerke aus dem Wasser geholt und ausgestellt.
Nachmittags lernen wir die Technik der Lithographie kennen, wofür wir zu Hause bereits Entwürfe gemacht haben. Die Lithographie ist der älteste Flachdruck, bei dem - in unserem Fall - mit fetthaltiger Kreide auf einem besonderen Stein (dem Solnhofener Plattenkalk) gezeichnet wird. Nachdem der Stein mit Gummi Arabicum und Säure behandelt wird, kann schließlich gedruckt werden. Gemeinsam wir auf zwei großen Platten gedruckt.

Schließlich machen wir am Abend einen Spaziergang durch die Stadt und besichtigen einige barocke Kirchen sowie Kunst im öffentlichen Raum, wie etwa die großen Essiggurken von Erwin Wurm.

Tag drei bring uns in den Erlebnispark Gröbming in der Steiermark. Nach zwei Stunden Klettern im Hochseilklettergarten melden wir uns für die "Zipline" an. Diese ist mit 2,5km die längste Flying Fox Strecke in ganz Europa. Es ist ein einzigartiges Flugerlebnis, das riesigen Spaß macht. Anschließend fahren wir in unsere nächste Unterkunft, das Puttererschlössl, wo wir sehr herzlich empfangen werden.

In den folgenden Tagen machen wir eine Radtour mit E-Bikes, sportliche Minigames und bauen Floße. Dabei haben wir die Aufgabe aus acht Fässern, zehn Holzstämmen, zwanzig Schnüren und acht Gurten ein Floß zu bauen und damit am Putterersee eine ausgemachte Strecke abzufahren. Nur ein Floß ist untergegangen :) Den letzten Abend verbringen wir am Lagerfeuer. Wir grillen Würstel und tanzen zur Musik.

Am Tag der Abreise heißt es dann Abschied nehmen.

Wir denken noch gerne an diese wunderbar spaßige und interessante Woche zurück und freuen uns aufs nächste Mal. Danke für diese tolle Zeit.

   

Bibliothekseinführung der ersten Klassen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: REDE

bibliothek_1de_2019_01
bibliothek_1de_2019_03a
bibliothek_1de_2019_02
bibliothek_1de_2019_04a
bibliothek_1de_2019_04
bibliothek_1de_2019_03
bibliothek_1de_2019_02a

Auch in diesem Schuljahr öffnet unsere Bibliothek ihre Türen für alle Lesebegeisterten. Damit unsere jüngsten Leseratten ihre Lieblingsbücher schnell finden, fanden die alljährlichen Bibliothekseinführungen für die ersten Klassen statt. Die SchülerInnen lernten spielend, wie die Bibliothek aufgebaut ist, wie man nach bestimmten Büchern sucht und wie man den Inhalt eines Buches richtig recherchiert. Die Aufgaben wurden sehr eifrig und auch erfolgreich gelöst. Am Ende wurden die SchülerInnen als richtigen Bibliotheksprofis entlassen. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf viele BesucherInnen in der Bibliothek.

   

Die spannende und sportliche Projektwoche der 4A und 4B auf dem Hochkar

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Stephan Kaiblinger

img_1386
img_1110
img_1015
img_1075
img_0880
img_1190
img_0882
img_1393
img_0969
img_1353
img_1493
img_1408
img_1201
img_1035
img_1127
img_1200
img_1113
img_1041
img_1062
img_1223
img_1246
img_1304
img_1057
img_1236
img_1447
img_0925
img_1543
img_0936

Bei der Abfahrt sah es nicht gut aus: Dichte Wolken hingen am Himmel und es hatte die ganze Nacht in Strömen geregnet, die Schülerinnen und Schüler beeilten sich, rasch in den Bus zu kommen. Doch bereits eine gute Stunde später, als der erste Zwischenstopp bei der Sommerrodelbahn Eybl Jet in Türnitz eingelegt wurde, hatte sich die Sonne bereits zwischen den Wolken hindurchgekämpft. Und sie sollte sich die ganze Woche über halten.

Gemeinsam mit ihren Klassenvorständen, Frau Prof. Pevny und Herrn Prof. Kaiblinger, und ihrer Lehrerin Frau Prof. Zagler erkundeten die Lernenden das Hochkar und die umliegende Landschaft. Neben spannenden Ausflügen zum Hochmoor Leckermoos, einer Wanderung zur Spitze der Wasserlochklamm Palfau und einer Nachtwanderung konnten die Schülerinnen und Schüler diverse Sportarten wie Disk-Golf, Klettern, Bogenschießen und das sogenannte „Bockerl-Fahren“ ausprobieren, das sich größter Beliebtheit erfreute und so manchen Grasfleck auf dem Gewand der Kinder hinterließ.

Auf dem Heimweg wurde noch bei der Schallaburg Halt gemacht und die dortige Ausstellung besichtigt, ehe die Sprösslinge von ihren Lehrerinnen und ihrem Lehrer am Parkplatz in Pressbaum nach einer gelungenen Woche wieder in die Obhut ihrer Eltern übergeben wurden.

   

Schulbibliothek

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: WALD

img-4007
img-4009
img-4010
img-4008

Bei den heurigen Neuanschaffungen für die Schulbibliothek wurde besonders darauf geachtet, den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe Literatur für ihre Vorwissenschaftliche Arbeit bereitzustellen. Vor allem für die Fachbereiche Geographie und Wirtschaftskunde, Physik, Biologie und Geschichte wurden zahlreiche Werke angekauft, die sich bereits als überaus nützlich erwiesen haben.

   

vienna contemporary - UÜ KUK startet mit dem Besuch der Kunstmesse

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Karina Bruckner

img_20190927_165757
img_20190927_165908
img_20190927_165904
img_0408
img_20190927_165912
img_20190927_165820
img_0403
img_20190927_170713
img_0409

Mit dem Besuch der Kunstmesse am Nachmittag des 27.9.2019 in der Marxhalle wurde unseren Schülerinnen und Schülern ein Einblick in das Kunstschaffen international tätiger zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler geboten. Durch das Rahmenprogramm konnten sie sich über aktuelle Kunstströmungen informieren. Für einige warf der Besuch Fragen zum Kunstmarkt und seinen Mechanismen auf. Ebenso konnten durch Rückfragen an eine Mitarbeiterin der vienna contemporary die Arbeitsfelder bei einer Kunstmesse genauer beleuchtet werden.

   

Seite 1 von 58

 
 

facebook-logo b120

 

gym lang b120

 

 gesunde schule

 oekolog

 

 klimaaktiv_b120

  

jrk_niederoesterreich

 

moodle



elsaadvanced

kulturkontaktorat