Willkommen im Wienerwaldgymnasium Tullnerbach!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

logo_600x400
ausweichquartier
lehrer2122
architekten-faschundfuchs_rendering-aberjung_real
alleschueler_600
architekten-faschundfuchs_rendering-aberjung_stilisiert
Hauptgebaeude_600x400

 

Die schulautonomen Tage im Schuljahr 2022/23 sind:

14. November 2022, 09. Dezember 2022, 19. Mai 2023, 09. Juni 2023

 

Anmeldung zur Nachmittags- und Mittagsbetreuung:

Die Formulare für die Anmeldung für 2022/23 werden zu Schulbeginn hier veröffentlicht.

   

Baufortschritt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Schulleitung

   

"Das Monster" von Fin Maya Michal

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Markus Sulzbacher

Mittels Stop-Motion-Technik erzählt Fin Maya Michal (4D) die Geschichte einer Figur, die in ihrer Wohnung von einem Monster verfolgt wird. "Beim Drehen von Filmen interessiert mich die Detailarbeit an Kulissen, Figuren und Ausstattung. Es ist spannend mit Filmtechniken zu experimentieren und fiktive Charaktere zum Leben zu erwecken", so die Filmemacherin.

   

Englisch als Arbeitssprache: Das Filmprojekt der 1C

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Julia Veits

Die 1C arbeitete dieses Schuljahr, als erste Klasse mit dem Schwerpunkt „Englisch als Arbeitssprache”, in der vorletzten Schulwoche an einem Filmprojekt.

Hierbei wurden selbstgeschriebene Sketches der SchülerInnen, die sie in den EAA Fächern Biologie und Umweltkunde, Geographie und Wirtschaftskunde, Technisches und Textiles Werken, Bildnerische Erziehung und natürlich im Englischunterricht geschrieben und eingeübt hatten, verfilmt. Auch alle Kostüme und Requisiten bastelte die 1C mit der Unterstützung ihrer BE und TTW Lehrerinnen selbst.

Das so entstandene Video kann nun hier bewundert werden:

   

Spendenbuffet für Afrika am 23. Juni 2022

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Dr. Thomas Lebzelter

spendenbuffet 3b

Als Ergänzung zu den zahlreichen und erfolgreichen Spendenbuffets für die notleidenden Geflüchteten aus der Ukraine halfen die Schüler*innen der 3B mit ihrem Buffet jenen Kindern, die aktuell in Afrika - nicht zuletzt aufgrund der steigenden Nahrungsmittelpreise - mangelernährt sind und zu verhungern drohen. Konflikte bleiben heute oft nicht regional, sondern sie sind für das Überleben an ganz anderen Orten entscheidend, ebenso wie unsere Bereitschaft hinzuschauen und zu teilen. Die kleinen Köstlichkeiten, die die 3B für diesen guten Zweck servierte, fanden regen Absatz.

   

Exkursion ins Kunsthistorische Museum

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

img_1435
dscf5082
img_1405
img_1397
img_1404
img_1401
gruppenbild_02
img_1420
img_1415
img_1423
dscf5087
img_1419
img_1396
img_1433
dscf5112
dscf5089
gruppenbild_01

Am Freitag 20.5.2022 besuchten SchülerInnen der 1D und 1E das kunsthistorische Museum in Wien. In der ägyptischen Sammlung konnten die Hieroglyphen im Original untersucht werden, genauso wie die vielfältigen Grabbeigaben. Auch das mumifizierte Krokodil zeugt von einer ganz anderen Lebenshaltung, als wir sie heute kennen. Die Antikensammlung und der Raum mit den frühchristlichen Artefakten gibt ein Gefühl für den Einfluss des aufkommende Christentums. Besonders die Büste des Eutropius, mit ihrem strengen Blick aus den überlängten Gesichtszügen, wirkt viel ferner als die antiken Statuen und Reliefe, die zum Teil mehrere hundert Jahre davor entstanden.

Im ersten Stock in der Gemäldegalerie steuerten wir dann gezielt einige Kunstwerke an. In den Kinderspielen von Pieter Brueghel d. Ä. lenkten wir unsere Aufmerksamkeit vor allem auf die vielen Details. Wie als wäre das Gemälde aus vielen einzelnen Bildern zusammengesetzt, erzählt jede Figurengruppe von einem Kinderspiel und fügt sich auf diese Weise zur großen Abbildung eines dicht bevölkerten Platzes, der die einzelnen Figuren in den Hintergrund treten läßt, die wir zuvor noch betrachteten. Ganz anders wirkt dagegen das Selbstbildnis im Konvexspiegel von Francesco Mazzola, genannt Parmigianino. Mit 21 Jahren malt er sich auf eine runde, wie der Spiegel gewölbte, etwa 24 cm großen Holzplatte und schenkt sie dem Papst, als Beweis seiner außerordentlichen Fähigkeit die sichtbare Welt abzubilden. Auch der vier Jahre später entstandene Paulussturz beeindruckte uns mit den strahlenden Farbkompositionen, die wir aufs erste nicht in vergangenen Zeiten vermuten würden. Wir haben noch wesentlich mehr gesehen und konnten auch nicht alle Arbeiten vor Ort besprechen und müssen jedenfalls noch weitere Ausflüge ins Kunsthistorische Museum machen. Bis dahin und für alle anderen empfehlen wir den Saalplan auf der Homepage des KHM.

https://www.khm.at/nocache/objektdb/saalplan/

   

Faust im Burgtheater

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Dr. Robin Hauenstein

img-8267
img-8232
img-8236
img-8257
img-8262
img_9950
img-8248
img-8253
img_9991
img-8256
img_9959
img-8259
img-8272
img_0020

Im Rahmen des Faches Deutsch und unserer Kooperation mit dem Wiener Burgtheater besuchten die Klassen 5C, 6A, 6B und 7B am 30.5.2022 die abendliche Faust-Vorstellung in der Inszenierung von Martin Kusej sowie einen vorbereitenden Workshop (24./30.6.).

Geleitet von Mitgliederinnen des Teams des Burgtheater Studios fanden die Workshops direkt in Proberäumen des Burgtheaters am Ring statt. Die Schüler:innen fanden Gefallen an grundlegenden Übungen zum Thema Schauspiel sowie Szenen mit Originaltext aus dem Stück, vor allem zum Teil der Gretchentragödie.

Auch die Vorstellung selbst wusste wieder zu begeistern, Eindruck zu hinterlassen oder Diskussionen auszulösen - auf jeden Fall war es für die Teilnehmer:innen ein Abend mit der Erfahrung einer zeitgenössischen Inszenierung, die gerade auch durch das geschickt eingesetzte Bühnenbild und Licht, doch natürlich auch durch Schauspielleistungen wie jene von Bibi Beglau als Mephisto in Erinnerung bleiben könnte.

   

Spendenbuffet der 2C

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Sigrid Reinisch

Wie bereits andere Klasse davor, organisierte nun auch die Klasse 2C ein Spendenbuffet. Neben belegten Brötchen, in Blätterteig gewickelte Wurst- und Käsescheiben und mit Schinken und Käse überbackenen Toastecken gab es Kuchen in allen Varianten und Geschmacksrichtungen, darunter auch laktosefreien Zwetschkenkuchen. Die Schüler:innen und Lehrer:innes konnten sich weiters über Waffeln mit Schokoladesoße, Muffins, Haferkekse, Cookies, selbstgemachten Hollunderblütensirup, Rouladen und vieles mehr freuen.

In weniger als 30 Minuten waren alle Leckereien verkauft und die 2C konnte 550€ an die Caritas (Projekt: Krise in der Ukraine) spenden.

   

Landesmeisterschaften Frisbee Ultimate

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Barbara Förster-Wallner

20220509_142948
20220509_095138
20220509_091013

Am 9. Mai befanden sich 500 TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen niederösterreichischen Schulen im Happyland Klosterneuburg in freudiger Erwartung  auf das Startsignal der Landesmeisterschaften Frisbee Ultimate. Mit dabei waren 9 motivierte SchülerInnen der Klassen 5A und 5C, das Team WWG (Wienerwaldgymnasium), das erstmalig diese Herausforderung annahm. Frisbee Ultimate ist ein Mannschaftsspiel, das ohne SchiedsrichterIn gespielt wird und bei dem Fairplay sowie der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen. Am Ende jedes Spiels wird besprochen, ob das Spiel fair verlaufen ist. Das Team WWG verkörperte das ganze Turnier über diesen sogenannten “spirit of the game”. Im Laufe der ersten drei Spiele sammelten die SpielerInnen des Wienerwaldgymnasiums erste Spielerfahrungen. Je weiter das Turnier voran schritt, desto besser funktionierte das Zusammenspiel und somit konnten auch die letzten beiden Spiele in einem spannenden Krimi gewonnen werden. Gratulation an die SpielerInnen des WWG, die letztendlich den siebten Platz von zehn erreichten!

   

Schüler*innen vermitteln Kunst – Der Audioguide der 4D und 4E

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Markus Sulzbacher

Die Schülerinnen und Schüler der 4D und 4E haben sich theoretisch mit bekannten Werken der Kunstgeschichte beschäftigt und ihre Werkanalysen in Form von Beiträgen für einen Audioguide produziert.

   

Vom Prater in Wien bis zur Lawies in Tullnerbach – Ein Panoramabild der 3DE

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Georg Reiter

Mit den ersten warmen Tagen steigt die Vorfreude auf den Frühling. Das Panoramabild "Vom Prater in Wien bis zur Lawies in Tullnerbach", das die BE-Gruppe 3D/3E bereits diesen Herbst als Gemeinschaftsprojekt verwirklichte, zeigt eine sonnendurchflutete Landschaft.

Nachdem das 6,60 Meter lange und 20 cm hohe Bild – zu dem jede:r Schüler:in einen eigenen Abschnitt beisteuerte – während der Wintermonate den Schulgang mit einem Tupfer Farbe versehen und in einen Hauch Licht getaucht hat, soll es nun in Form dieses Videos auch Ihnen eine Freude bereiten!

Credits Musik: Ketsa: Summer
Copyright: CC Attribution-NonCommercial-NoDerivatives: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
Quelle: https://freemusicarchive.org/music/Ketsa/Given_Taken/Summer_1945

   

Fotografie als künstlerische Praxis - Museumsbesuch der 5B in Wien

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Georg Reiter

img_7614_kopie
img_7604_kopie
img_7572_kopie
img_7566_kopie
img_7585_kopie
img_7597_kopie
img_7587_kopie
img_7623_kopie
img_7592_kopie
img_7598_kopie
img_7599_kopie
img_7626_kopie
img_7622_kopie

Dem Thema Fotografie kommt im BE-Unterricht der 5. Klassen besondere Bedeutung zu. Neben der genauen Analyse fotografischer Abbildungen spielt die eigene fotografische Praxis der Schüler:innen eine große Rolle.

Um bedeutsame zeitgenössische Fotograf:innen kennenzulernen und an deren Arbeiten den eigenen Blick zu schärfen, besuchte die 5B in diesem Frühling die inspirierende Ausstellung »Ludwig Wittgenstein – Fotografie als analytische Praxis« im Leopold Museum in Wien. Anschließend wurde die Ausstellungstour noch um einen Kurzbesuch im Kunsthistorischen Museum (Ägyptische Sammlung und Antikensammlung) verlängert.

   

Ausflug ins Don Bosco Haus (1Ar)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Sabrina Wallner

img_20220407_115746
img_20220407_124301
img-20220407-wa0002
img_20220407_115453

Kurz vor den Osterferien hat die 1Ar in Begleitung des KV-Teams (Mag. Wallner und Mag. Pevny)
einen spannenden Tag im Don Bosco Haus Wien erlebt. Durch gruppendynamische Übungen wurden
die sozialen Kompetenzen gefördert und die Kinder haben einander durch Spiel und Spaß noch
besser kennengelernt. Ziel war es, weiter an einem guten Miteinander in der Klasse zu arbeiten und
so die Gemeinschaft zu stärken.

Statements zum Ausflug – 1A

Tobias – "Ich fand es schön, dass wir endlich etwas als Klassengemeinschaft unternommen haben.
Die Spiele, die wir gespielt haben, haben mir sehr viel Spaß gemacht."

Mia – "Mir hat am Ausflug gefallen, dass wir coole, aufregende Spiele gespielt haben und ich hoffe,
dass die Klasse jetzt auch besser zusammenhält. Mir hat nicht gefallen, dass wir manchmal sehr laut
und überdreht waren."

Patricija – "Ich fand es toll, da wir einmal nicht nur gelernt haben. Wir haben viele verschiedene Spiele gespielt. In den Pausen konnte man in einen "Spielraum" gehen und dort beispielsweise Tischtennis oder draußen Fußball oder Basketball spielen. Ich fand den Ausflug super und ich würde ihn gerne wiederholen."

   

7. und 8. Platz bei der Schülerliga Volleyball

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Sonja Schermann

siegerfoto

Unsere beiden Teams haben bei dem Volleyball-Schüler Liga Turnier in Purkersdorf den 7. und 8. Platz von insgesamt 24 Teams gemacht.

   

Sportwoche in Villach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Carolina Zichtl, Mag. Michael Schmidt

In der 1. Mai-Woche ging es für die Klasse 4C mit Klassenvorständin Mag. Carolina Zichtl und Begleitlehrer Mag. Michael Schmidt nach Villach in Kärnten, um dort ein paar sportliche Tage rund um den Ossiacher See zu verbringen. Dort erwartete die Kinder ein toll geführtes Sportprogramm, welches die Kinder vormittags bei bestem Wetter besuchten. Sie konnten zwischen drei Sportarten wählen: Tennis, Stand up-Paddeln und Biken. Nachmittags gab es abwechslungsreiche Ausflüge mit dem Fahrrad, wie z.B. auf die Burgruine Landskron zur Greifvogelshow, den Affenberg, in die Warmbad Therme Villach oder in das Stadtzentrum Villachs. Verpflegt wurden die Kinder vom Jugendhotel Egger, das am letzten Abend sogar eine große Grillerei für die Kinder veranstaltete. Ein „bunter Abend“ mit kniffligen und verrückten Challenges, sowie das Turnier „Schlag die Frau Prof. Zichtl“, unzählige lustige Tischtennis-Ringerl-Runden und das Plantschen am Hotelpool hat die Woche zu einer unvergesslichen gemacht!

   

Eignungsfeststellung Schwerpunkt Kunst für das Schuljahr 2022/23

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

​​Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige!
Liebe zukünftige Schülerinnen und Schüler!

Die Eignungsfeststellung 2022 findet am Samstag, 29. Jänner 2022, unter Einhaltung der Hygienebestimmungen der geltenden Covid-19 Maßnahmen vor Ort im Wienerwaldgymnasium statt. Zum Termin ist eine Mappe mit mindestens 10 Arbeiten vorzulegen. Im Anschluss erfolgt eine Aufgabenstellung, die 60 Minuten bearbeitet werden soll. Dafür mitzubringen sind Bleistifte, Spitzer und Radiergummi.

​​​​Eignungsfeststellung 1. Klasse 2022/23

​Termin: ​Samstag 29. Jänner 2022, 9:00 bis 10:40 Uhr

Ablauf:

  • Mappenabgabe (Vorlage einer Mappe mit mindesten 10 Arbeiten eigener Wahl)
  • praktische Aufgabe (Dauer: 60 Minuten)

 

​​​​Eignungsfeststellung 5. Klasse 2022/23

Termin: Samstag 29. Jänner 2022, 12:00 Uhr

Ablauf:

  • Mappenabgabe (Vorlage einer Mappe mit mindesten 10 Arbeiten eigener Wahl)
  • praktische Aufgabe (Dauer: 60 Minuten)
  • persönliches Gespräch

 

 Anmeldung: bis Donnerstag, 27. Jänner 2022, per Email an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Über die Eignung werden Sie innerhalb der ersten beiden Woche nach den Semesterferien verständigt.

Sollten wir durch veränderte gesetzliche Vorgaben Ort oder Termin für die Eignungsfeststellung ändern müssen, informieren wir Sie umgehend.

Mit freundlichen Grüßen,
MMag. Paul Wagner
Koordinator für das RG mit Schwerpunkt Kunst

 
   

Eine Wanduhr

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

2021-10-14_07-26-21
2021-11-11_08-16-46
2021-11-04_08-31-05
2021-10-14_07-26-45
2021-11-11_08-20-57
2021-10-14_07-25-06
2021-11-04_08-28-43
2021-11-04_08-31-24
2021-09-30_06-54-36

Die SchülerInnen der 1D und 1E arbeiten an einem Werkstück aus Holz. Sie entwerfen eine abstrakte Wanduhr für ihr Zimmer und lernen Sägen, Schleifen und Lackieren.

   

Leinenbezogene Kassetten der 3C und 3E

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

2021-10-21_13-32-02
2021-10-14_15-02-19
2021-11-04_15-45-51
2021-10-14_14-01-58
2021-10-14_13-59-52
2021-10-14_14-25-14
2021-10-14_14-07-14
2021-10-14_14-48-31
2021-10-15_07-26-46
2021-10-14_14-05-00
2021-10-21_13-32-51
2021-10-14_14-04-50
2021-11-04_14-32-32
2021-11-04_14-30-24
2021-10-15_07-30-01
2021-10-14_13-59-49

Die leinenbezogenen Kassetten werden aus Graupappe hergestellt und mithilfe von Planatol mit Buchbinderleinen bezogen. Die Arbeit erfordert Fingerfertigkeit, genaues Arbeiten und räumliches Vorstellungsvermögen vor allem bei der zweiten Schachtel, deren Maße und Form die SchülerInnen selbst wählen.

   

S-6.1a COVID-19 - Unterrichtsbezogene Förderangebote

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Administration

efs-logoS-6.1a COVID-19 - Unterrichtsbezogene Förderangebote im Bereich der allgemeinbildenden höheren Schulen im Schuljahr 2021/22

Allgemeine Projektbeschreibung:

Schülerinnen und Schüler der 9. Schulstufe und/oder Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (inkl. Sonderformen) holen Lerndefizite in allgemeinbildenden und/oder fachtheoretischen Pflichtgegenständen, die im vergangenen Schuljahr durch die COVID-19-Pandemie entstanden sind, in Form eines zusätzlichen Stundenangebotes nach.

Diese Stunden können als Förderunterricht abgehalten werden. Schülerinnen und Schüler können je nach Bedarf diese Stunden besuchen. Darüber hinaus kann auch eine Gruppenteilung in einem allgemeinbildenden und/oder fachtheoretischen Pflichtgegenstand angeboten werden.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.

   

Tag der offenen Tür 2021

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Tag der offenen Tür Team

Sehr geehrte Eltern!
Liebe zukünftige Schülerinnen und Schüler!

Der Informationsblock findet am 12. November 2021 um 16:00 Uhr online via Livestream statt.

 

Anmeldung zum Online-Informationsblock

Um am Online-Informationsblock am 12. November 2021 teilnehmen zu können, müssen Sie sich über das nachfolgende Formular anmelden. Der Livestream umfasst sämtliche Informationen zu den Schulzweigen, der Nachmittagsbetreuung und zum Zusatzangebot am Wienerwaldgymnasium.

Die Anmeldung wird am 22. Oktober 2021 ab 07:00 Uhr freigeschaltet und ist bis 10. November 2021 um 23:59 Uhr möglich.

https://forms.gle/CG4yNEgcNBQKHvGY6

Einen Tag vor dem Termin versenden wir per E-Mail eine Einladung zum Livestream an die angegebene Adresse. Wir bitten Sie darum, sich pro Familie nur einmal anzumelden.

 

Geführte Schulbesuche

Leider können wir die geplanten Schulbesuche aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation nicht durchführen. Wir bitten um Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen,
das Tag der offenen Tür Team

 


Präsentationsfolien

 

 

a5 flyer2021 22

   

Seite 1 von 59