Realgymnasium

Das Naturwissenschaftliche Labor stellt sich vor

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: NAWI Team

anophelesmuecke
chemie
20191107_122557
varroamilbe
20191107_122428

Dieses Schuljahr brachte zwei Novitäten im Naturwissenschaftlichen Labor (NWL): Erstens begannen nun auch die 1. Klassen mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt mit dem Labor. Zweitens konnten nun auch die 6. Klassen neben Chemie und Physik in Biologie ihre praktischen Kenntnisse vertiefen. Während in der 1. Klasse zunächst das phänomenologische Erfassen von naturwissenschaftlichen Prozessen sowie der Erwerb von grundlegenden Experimentierkenntnissen im Vordergrund steht, nehmen die Arbeitsaufträge und Forschungsfragen in der Oberstufe an Komplexität zu. Die Ergebnisse der praktischen Arbeit werden von den Zweier-Teams in Protokollen dokumentiert.

Übersicht der fachlichen Schwerpunkte im NWL:

 1. Klasse   2. Klasse   3. Klasse   4. Klasse   5. Klasse   6. Klasse   7. Klasse 
CH/PH BIUK/PH BIUK/PH BIUK/CH CH/PH BIUK/PH BIUK/CH

 

Biologie

In Experimenten aus verschiedenen Fachgebieten der Biologie können die jungen Forscherinnen und Forscher ihr Theoriewissen vertiefen und fächerübergreifend vernetzen. So lernen sie zum Beispiel praktisch am Mikroskop den Aufbau der Hautschichten kennen, skizzieren die Netzaugen und den Stechapparat der Malaria übertragenden Anophelesmücke bei 400-facher Vergrößerung, und analysieren die Auswirkung der Wassertemperatur auf den Herzschlag von Wasserflöhen. In den zoologischen Einheiten sezieren die Schülerinnen und Schüler beispielsweise verschiedene Organe wie ein Herz oder ein Auge und lernen neben der Anatomie von Säugetieren auch medizinische bzw. chirurgische Fähigkeiten kennen.

 

Chemie

Der Unterricht im NWL Chemie geht von der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler aus. Die praktische Arbeit ist ein besonderer Schwerpunkt, denn die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Erkenntnisse durch vielfältige Experimente und eigenständige Erarbei­tung verschiedenster Arbeitsmaterialien gewinnen. Theorie und Praxis sollen einander dabei sinnvoll ergänzen. Beim praktischen Arbeiten wird auf Genauigkeit der Durchführung und Dokumentation besonderer Wert gelegt. Unterricht im NWL Chemie ist Sicherheitserziehung im weitesten Sinne. Daher muss hier ganz besonders auf Gefahren, die von Stoffen, Reaktionen und Techniken ausgehen, hingewiesen werden, ohne zu dramatisieren oder zu verniedlichen. Durch den vorschriftsmäßigen Gebrauch von Sicherheitsausstattung und -hilfen sowie Hygiene sind die Schülerinnen und Schüler beim Experimentieren auch aktiv an die Sicherheitsstandards zu gewöhnen. Die Entsorgung ist vor allem wegen der Vorbildfunktion sorgfältig durchzuführen.

 

Physik

Neben grundlegenden Kompetenzen von physikalischen Versuchsdurchführungen lernen die Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen Schwerpunkts manuelle sowie computerunterstützte Messmethoden und den Umgang mit Messinstrumenten und Messabweichungen. Die Aufgabenstellungen begleiten den Lernstoff im Unterricht, wodurch die wichtige Wechselwirkung zwischen Theorie und Experiment für die Schülerinnen und Schüler nachvollziehbar wird. Auf dem Programm stehen Experimente der Mechanik, der Wärmelehre, der Elektrizität und der Optik.

 

 
 

facebook-logo b120

 

gym lang b120

 

 gesunde schule

 oekolog

 

 klimaaktiv_b120

  

jrk_niederoesterreich

 

moodle



elsaadvanced

kulturkontaktorat