Kurzinformation zu ÖKOLOG

Geschrieben von: Rosana Martínez-Isla

Drucken

Kurzinformation zu ÖKOLOG

ÖKOLOG ist

... das Basis-Programm des Unterrichtsministeriums zur Bildung für Nachhaltigkeit und

    Schulentwicklung an österreichischen Schulen

... ein österreichweites Schulnetzwerk

... für alle Schultypen geeignet

... ein Programm für die gesamte Schule

... gelebter Schulalltag

 

 

Aktionsbereiche (ökologischer, sozialer, wirtschaftlicher Bereich & globale Verantwortung)

 

 

ÖKOLOG-Schulen haben Vorteile ...

- z. B. ÖKOLOG-Tagung, ÖKOLOG-Seminare, Sommerakademien

- z. B. Bildungsförderungsfonds - bis zu 1500€ Kostenzuschuss pro Projekt

- ÖKOLOG-Urkunde

- Verwendung der ÖKOLOG-Logos

- ÖKOLOG-Fahne und -Schilder

- SchülerInnen-Urkunde

- Öffentliche Präsentation (ÖKOLOG-Netzwerkzeitung, Homepage, umwelt & wir)

- ÖKOLOG-Schulen

Die Einbindung des Schulpersonals, der Eltern, der GemeindevertreterInnen oder SponsorInnen ist wünschenswert.

- ÖKOLOG-Regionalteams

Ansprechpartner, die regionale Fortbildungsveranstaltungen (Erfahrungsaustausch) anbieten und in organisatorischen und fachlichen Fragen unterstützen.

- BMUKK - Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

bietet Ihnen finanzielle Unterstützung über den Bildungsförderungsfonds

- FORUM Umweltbildung

Sie erhalten ausführliche Unterlagen und Impulse zum Thema Bildung für Nachhaltigkeit. Siehe http://www.umweltbildung.at/

 

 

„Pflichten" als ÖKOLOG-Schule:

 

 

ÖKOLOG wird österreichweit getragen

- vom Unterrichtsministerium:

- vom FORUM Umweltbildung:

bietet Unterlagen und Impulse zum Thema„Bildung für Nachhaltigkeit" an und ist

für die österreichweite Koordination verantwortlich.

 

Jedes Bundesland hat zudem eine ÖKOLOG Regionalteam, in dem VertreterInnen aus folgenden Gruppen sitzen:

 

Das ÖKOLOG-Regionalteams bietet ÖKOLOG-Schulen

 

 

10+1 Schritte auf dem Weg

 

1. Schritt: Schulkonsens herstellen

2. Schritt: Schulteam bilden und KoordinatorIn wählen

3. Schritt: Ist-Analyse durchführen und bewerten

4. Schritt: Prioritäten setzen

5. Schritt: Ziele klar formulieren

6. Schritt: Maßnahmen planen und Projekte entwickeln

7. Schritt: Projekte umsetzen und dokumentieren

8. Schritt: Erfolgskontrolle und Reflexion

9. Schritt: Erfolge feiern und Teamgeist stärken

10. Schritt: „Transfer" der Aktivitäten in den Schulalltag

 

Begleitender Schritt: Information und Kommunikation