Erste-Hilfe-Grundkurs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Pevny Tanja

„Erste Hilfe ist einfach, wenn man weiß, was man tun kann.“ Unter diesem Leitgedanken fand zwischen 27.01.2020 und 30.01.2020 ein 16-stündiger Erste-Hilfe-Grundkurs unter der Leitung von Mag. Tanja Radinger, Mag. Elisabeth Durstberger und Mag. Tanja Pevny für die Schüler/innen der 6O statt. Ziel war es, den Jugendlichen die Hemmung vor dem Helfen und Handeln zu nehmen und die Welt mit weiteren geschulten Ersthelfer/innen zu bereichern. Wir haben die Materialien eines Ersthelfers genau unter die Lupe genommen, einiges an Theorie und Hintergrundinformationen zu Grundlagen und verschiedensten Notfällen besprochen und natürlich zahlreiche praktische Übungen durchgeführt. Die Lernenden können nun die kleineren Verletzungen des Alltages versorgen, indem sie Verbände anlegen, mit dem Dreieckstuch arbeiten oder die Basismaßnahmen anwenden, sind aber auch in der Lage, bei lebensbedrohlichen Notfällen zu handeln. Während des Kurses bekamen sie die Gelegenheit, lebensrettende Maßnahmen wie die Reanimation und die Beatmung an einer Puppe zu üben, mit einem Defibrillator zu arbeiten, jemanden mit dem Rautekgriff aus einem Auto zu retten, die stabile Seitenlage durchzuführen und viele andere Techniken anzuwenden. Für uns war es besonders wichtig, ein Bewusstsein für die Erste Hilfe zu schaffen und den Lernenden das nötige Rüstzeug dafür an die Hand zu geben. Die Schüler/innen der 6O können stolz auf ihr Zertifikat zur Absolvierung des Grundkurses sein, welches ihnen auch bei der Erlangung des Führerscheins von Nutzen sein wird.

   

Salzburg – wir kommen! Riesen Erfolg beim Badminton Schulcup

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Andreas Fluch

dsc_0020
dsc_0022
dsc_023
dsc_0021
dsc_0024

Am Donnerstag, den 09. Jänner 2020, ging in Unterwaltersdorf der alljährliche Badminton Schulcup NÖ für die Unterstufe über die Bühne. Nachdem sich ein kleines, aber feines Team des Wienerwaldgymnasiums bereits im November des Vorjahres mit guten Leistungen für das Landesfinale qualifizieren konnte, hoffte man nun auch bei diesem Turnier auf einen Spitzenplatz.

Das Team, bestehend aus Livia, Sophie, Trisha, Benjamin und Jonas, startete fulminant und entschied neben allen Begegnungen in der Gruppenphase auch das Halbfinale recht sicher für sich. Vor allem die herausragenden Leistungen der Zwillinge Jonas und Benjamin ließen die Zuschauer erstaunen und die Gegner verzweifeln.

In einem packenden Finale gegen das BRG Wr. Neustadt musste dann beim Stand von 2:2 die letzte Partie entscheiden. Das Wienerwaldgymnasium konnte diese knapp mit 15:13 und 15:13 für sich entscheiden und darf sich nun Landesmeister im Badminton nennen. Darüber hinaus wird unser Team das Land Niederösterreich bei den 3-tägigen Bundesmeisterschaften in Salzburg vertreten. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen jetzt schon ALLES GUTE für das Bundesfinale!

   

Weihnachtliche Vorlesestunden in der Bibliothek

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Anita Waldner

2019-12-16_07-31-29
2019-12-22_14-31-17
2019-12-16_07-31-29-45ac7d4a1b678b31954e6deb06b4b562
2019-12-16_07-19-00
2019-12-16_07-45-29
2019-12-22_14-31-26
2019-12-19_09-17-08
2019-12-19_09-17-26
2019-12-19_09-16-51
2019-12-16_07-18-54
2019-12-22_14-31-04
2019-12-22_14-30-57
2019-12-22_14-30-49
2019-12-16_07-12-39
2019-12-22_14-31-13
2019-12-16_07-12-30
2019-12-22_14-31-06
2019-12-16_07-18-37
2019-12-19_09-17-52

Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen wurden in der Vorweihnachtszeit zu einer Lesestunde in die Bibliothek gebeten.

Bei Keksen und Kerzenschein lauschten sie traurigen und lustigen Weihnachtsgeschichten, selbstgeschriebene Gedichte und Lieblingserzählungen wurden vorgetragen und viele konnten kaum glauben, wie schnell diese Stunde vorbei war.

Die Aufmerksamkeit und das Interesse der Kinder bestärken uns im Vorhaben, diese Art der Einstimmung auf Weihnachten zu einer schönen Tradition werden zu lassen.

   

Weihnachtsausflug der Unverbindlichen Übung Kunst und Kultur

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

img_1900
img_1914
img_1903
img_1897
img_1888

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien besuchten die SchülerInnen die große Albrecht Dürer Ausstellung in der Albertina. Neben den vielen Grafiken aus der hauseigenen Sammlung, bietet die Schau auch internationale Leihgaben: „Die Anbetung der Könige aus den Uffizien, das erschütternde und schonungslose Selbstbildnis des nackten Albrecht Dürer aus Weimar, Die Marter der Zehntausend aus dem Kunsthistorischen Museum Wien, Jesus unter den Schriftgelehrten aus dem Museum Thyssen-Bornemisza und aus dem benachbarten Prado Dürers wohl schönstes Männerporträt.“ (https://www.albertina.at/ausstellungen/albrecht-duerer/) Auch Dürers Herkules im Kampf gegen die stymphalischen Vögel werden wir für unbestimmte Zeit nicht mehr in Wien sehen können. Den besinnlichen Abschluss bot unser schon traditioneller Besuch des Weihnachtsbaums in den habsburgischen Prunkräumen.

   

Wintersportwoche der 3. Klassen - Zell 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: WSW-Team

   

Theaterbesuch der 1. und 2. Klassen im Rahmen der Burgtheater-Kooperation

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: rh

burg4
burg5
burg3

Nach den Workshops zum Stück für alle 1. Klassen zu Anfang Dezember kam es kurz vor Weihnachten, am 17.12.2019, nun auch zum Vorstellungsbesuch von Wie versteckt man einen Elefanten? durch alle zehn 1. und 2. Klassen im Kasino am Schwarzenbergplatz, der Außenspielstätte des Burgtheaters.

Mit großer Wahrscheinlichkeit handelte es sich dabei um die zahlenmäßig größte Exkursion der bisherigen Schulgeschichte: 250 Schülerinnen und Schüler sowie einige Begleitpersonen füllten den Saal des Kasinos komplett.

Die Rückmeldungen der Klassen lassen darauf schließen, dass das um 1860 in Amerika angesiedelte Stück über eine unvergleichliche Freundschaft, Mut und Abenteuer äußerst großen Anklang fand. Besonders faszinierend war für viele der lebensechte Elefant selbst, den Mervyn Millar und Ingo Berk in ihrer Fassung des ursprünglich in Romanform erschienenen und mehrfach ausgezeichneten Werkes The Great Elephant Chase von Gillian Cross auf die Bühne brachten.

Der Vorstellungsbesuch stellte zudem (nach den Workshops) gewissermaßen den Startschuss der Kooperation des Wienerwaldgymnasiums mit dem Wiener Burgtheater dar. Kurz nach Neujahr folgen dann als nächster Programmpunkt Workshops zu und ein Vorstellungsbesuch von Faust, beteiligt sind alle drei Abschlussklassen (8A, 8B, 9O).

   

Die 5B des Wienerwaldgymnasiums beim Jugendparlament

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Georg Rösel, MMag. Karina Bruckner

foto2
foto3
foto1

Bereits zum 21. Mal durften Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Abgeordneten schlüpfen. Auf Einladung von Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka trafen Schülerinnen und Schüler aus vier ausgewählten Schulen aus Niederösterreich und Oberösterreich zusammen, um sich über Nachhaltigkeit von Gesetzen, Schutz der Umwelt, Schonung natürlicher Ressourcen und die Zukunft von Kindern und Jugendlichen Fragen zu stellen.

Die Bundesratspräsidentschaft lud Schülerinnen und Schüler ein sich mit einer Einreichung zum Thema "Was bedeutet Demokratie für mich und meine Mitschüler" zu bewerben.

Die 5B des künstlerisch-bildnerischen Schwerpunkts des Wienerwaldgymnasiums nahm diese Gelegenheit wahr und entwickelten mit ihrem Klassenvorstand Prof. Georg Rösel im Geschichteunterricht, ihrem Kunstlehrer Prof. Markus Sulzbacher und ihrer Kunstlehrerin Prof. Maria Fößl in Bildnerischer Erziehung ein fächerübergreifendes Projekt. Das Ergebnis dieser Arbeit wurde in Form einer Videocollage eingereicht und konnte überzeugen. Aus 51 eingesendeten Beiträgen wurde damit die 5B des Wienerwaldgymnasiums ausgewählt um am Jugendparlament teilzunehmen.

Im Vorfeld zum 28. und 29.11.2019 im Jugendparlament wurden im Geschichteunterricht noch Vorbereitungen getroffen und vertiefend die Aufgaben und Abläufe vom Gesetzesentwurf bis zur Plenarsitzung mit der Abstimmung besprochen.

Am 1. Tag durften die Schülerinnen und Schüler an einer Führung durch das Ausweichquartier des Parlaments in der Wiener Hofburg teilnehmen. Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler der vier ausgewählten Schulen aus NÖ und OÖ in vier Klubs eingeteilt. Am 2. Tag, dem 29.11.2019 wurden mit einer Begrüßung durch Herrn Bundesratspräsidenten Karl Bader fortgesetzt. Anschließend, unterstützt durch Nationalratsabgeordnete, Juristen und Experten, nahmen die Klubs ihre Arbeit auf. Es galt einen Gesetzesentwurf zum Thema "Nachhaltigkeit und Zukunftssicherung" zu erarbeiten. Auch die Rolle der Reporter bekleideten Schülerinnen und Schüler. Sie hatten die Aufgabe über die Ausschusssitzung zu berichten und Interviews mit den Klubsprechern zu führen.

Abschließend kam es um 15.00 Uhr zur Plenarsitzung, in der der Gesetzesentwurf und die von den Schülerklubs eingebrachten Erweiterungsvorschläge abgestimmt wurden. Äußerst motiviert brachten die Schülerinnen und Schüler ihre Anliegen vor und behandelten ihre politischen Gegner mit großem Respekt. Es darf verraten werden, dass der Gesetzesentwurf beschlossen wurde.

   

Ausflug Betriebsbesichtigung 3B

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Senninger

2
1
2
1

Am 8.11. besuchte die Klasse 3B mit den Begleitlehrerinnen Frau Prof. Senninger und Frau Prof. Veits das österreichische Unternehmen ALPLA.

In einem Vortrag wurde erzählt, dass das Unternehmen jegliche Art von Kunststoffverpackungen entwickelt und produziert. Es wurden verschiedene Flaschen (Ketchup, Zahnpasten, Milchflaschen, PET-Flaschen...) hergezeigt und erklärt, dass das kleine "a" das Unternehmen kennzeichnet.

Zum Anfassen wurden PET-Rohlinge und Flakes (zerkleinerte Pet-Flaschen) herumgezeigt.

Danach mussten wir - um die Sicherheit zu gewährleisten - Schutzkleidung für die Werksführung tragen: das hieß, Einwegmäntel, Haarnetze und Gehörschutz für alle!

Da es erfreulicherweise eine Kooperation mit der PET-Recycling Anlange in Wöllersdorf gibt, fuhren wir mit dem Reisebus in die PET Recycling Team GmbH weiter.

Dort war alles noch ein bisschen schmutziger, lauter und wärmer: Aus den bereits konsumierten PET Flaschen, die in „Ballen“ angeliefert werden, entstehen dort Flakes und Granulate, die später wieder zu Flaschen verschiedenster Formen gemacht werden können.
Im Produktionsraum sahen wir folgende Prozesse: Zuerst werden die PET Flaschen sortiert, dann gewaschen, extrudiert und am Schluss auf ihre Qualität geprüft.

Im Labor wurden die SchülerInnen auch als "Qualitäts-Checker" eingesetzt. Sie untersuchten die Viskosität und analysierten die Farben, Formen und Dichte der Flakes.

Also, trennt brav euren Müll und entsorgt ihn in den dafür vorgesehenen Behältern! Bereits verbrauchte PET Flaschen sind sehr gefragt und schonen - wenn recycelt - die Umwelt. Weiters wird so die CO2 Belastung vermindert, da keine neuen Flaschen produziert werden müssen!

   

Information zur WSW - Zell am See - 14.12 bis 20.12.2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: WSW-Team

img 3316Auch bei diesem Kurs gibt es wieder einen Packvorschlagseitens der Skikursleitung.

Zusätzlich würden wir alle bitten, Sportgewand und Hallenschuhe mitzunehmen. Sollte jemand eine Kletterausrüstung besitzen, kann diese auch mitgenommen werden. Das Quartier bietet unzählige Möglichkeiten, sich abseits der Piste sportlich zu betätigen.

Treffpunkt am 14.12.2019: 10:00 Uhr - ASFINAG Parkplatz Pressbaum

Bitte den Betrag für das Leihmaterial in bar mitnehmen! Komplette Ausrüstung: 42 €, nur Ski oder Snowboard: 38 €, nur Schuhe: 10 €, Helm: 1 €/Tag

Wir freuen uns schon auf eine wundervolle Woche!!

   

Erfolg beim landesweiten Weihnachtskartenwettbewerb

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Paul Wagner

p1
p2
p1
p2

Franziska Nagler aus der Klasse 7B konnte zum dritten Mal in Folge die Jury mit ihrem Weihnachtskartenentwurf überzeugen und heuer den 2. Platz belegen.

Der Preis wurde ihr im Rahmen eines Empfanges von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner persönlich überreicht. Bildungsdirektor Hofrat Mag. Johann Heuras, Fachinspektor Mag. Andreas Gruber, Fachinspektor in Ruhestand DDr. MMag. Leopold Kogler und Leiter der Stabsstelle Kommunikation Ing. Johannes Trümmel gratulierten.

Wir freuen uns über den Erfolg, gratulieren unserer Schülerin Franziska Nagler herzlich und sind schon auf die Einreichungen im nächsten Jahr gespannt.

   

Einladung zum Elterninformationsabend der 2. Klassen 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Daniela Zagler / MMag. Daniela Huber

Sehr geehrte Eltern der 2. Klassen!

Wir laden Sie herzlich zum Informationsabend zur Schulformenwahl "Gymnasium oder Realgymnasium" für die 3. Klassen ein.

Termin: 12. Dezember 2019
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Musiksaal

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen schon jetzt schöne Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2020!

Mag. Daniela Zagler
MMag. Daniela Huber
(Schüler- und BildungsberaterInnen

   

Tag der offenen Tür am Wienerwaldgymnasium 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: TATÜ-Team

tatue00022
tatue00009
tatue00027
tatue00018
tatue00004
tatue00015
tatue00013
tatue00025
tatue00001
tatue00024
tatue00017
tatue00008
tatue00026
tatue00005
tatue00012
tatue00007
tatue00003
tatue00010
tatue00002
tatue00006
tatue00019
tatue00014
tatue00020
tatue00023
tatue00021
tatue00011
tatue00016

Am 8. November 2019 war es wieder so weit. Das Wienerwaldgymnasium lud zum diesjährigen Tag der offenen Tür ein. Die in der Region außergewöhnlichen Schwerpunkte und die Vielzahl an Möglichkeiten sorgten auch in diesem Jahr für einen regen Besucherstrom.

Umgeben vom herbstlichen Wald konnten sich die zahlreichen Gäste einen Eindruck von dem besonders schönen Schulstandort machen und sich daraufhin eingehend über die unterschiedlichen Bildungsangebote erkundigen. Schulleiterin MMag. Bruckner informierte in zwei Vorträgen über alle Neuerungen an der Schule und über wichtige Details zum Neubau des Schulgebäudes und des Ausweichquartieres und gab allen Eltern und angehenden Schülerinnen und Schülern einen Überblick über Schulschwerpunkten, Zusatzangeboten und pädagogischen Konzepten an der Schule.

 

Zum Schulneubau und Ausweichquartier ab dem Schuljahr 2020/21

Mit den Baumaßnahmen für das neue Schulgebäude wird lt. derzeitiger Planung nach dem Abriss in den Sommerferien im Herbst begonnen. Für die Zeit des Schulneubaues werden die Schülerinnen und Schüler im Ausweichquartier untergebracht werden.

Somit werden ab dem kommenden Schuljahr (2020/21) alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einem Gebäude, dem Ausweichquartier, unterrichtet werden. Zu diesem Zweck wird an das bereits bestehende Provisorium ein L-förmiger Baukörper angeschlossen. Das gesamte Gebäude wird alle Schülerinnen und Schüler in Stammklassenräumen unterbringen. Auch werden sämtliche Sonderunterrichtsräume, eine Bibliothek sowie ein Buffet-Bereich vorhanden sein. Aufenthaltsbereiche sowie eine großzügige Aula sind ebenso eingeplant. Um auf die besondere Situation auch im Bereich des öffentlichen- und individuellen- Verkehres vorbereitet zu sein, wurde ein Verkehrs-Planungsbüro eingesetzt.

 

Zu den Schwerpunkten und Schulformen am Wienerwaldgymnasium

Das Wienerwaldgymnasium bietet neben dem Gymnasium das Realgymnasium mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt und das Realgymnasium mit künstlerisch-bildnerischem Schwerpunkt an. Eine besondere Kooperation erfolgt außerdem in der Oberstufe zwischen dem Wienerwaldgymnasium und der Fachschule für Pferdewirtschaft, da ein ORG für Pferdewirtschaft angeboten wird.

Um einen Einblick in die unterschiedlichen Zweige zu bekommen, wurden auch heuer wieder zahlreiche Ausstellungen, Vorführungen und Projektarbeiten präsentiert. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Wienerwaldgymnasiums spielten bei den einzelnen Programmpunkten als kompetente Guides mit ihren Erfahrungsberichten eine tragende Rolle am Tag der offenen Tür und sorgten für eine abwechslungsreiche und herzliche Atmosphäre.

Es herrschte am gesamten Schulstandort reges Treiben, besonders die Möglichkeiten des Mitmachens bei Programmpunkten aus verschiedenen Fachgebieten wurden begeistert von den jungen Besucherinnen und Besuchern genutzt. Das naturwissenschaftliche Labor, die physikalischen Mitmachstationen, die biologische Tierbeobachtung, die Druckstation, der sportliche Parcours, das Programmieren im Rahmen der Robotikstation und vieles mehr ermutigten zum Ausprobieren. Bewundert wurde außerdem das Atelier, in dem zahlreiche Arbeiten der Kunst-Schwerpunktklassen ausgestellt waren, und andere Programmpunkte wie der Drachenbau, die Architekturprojekte oder das Animationsfilmstudio. All dies ermöglichte allen Interessierten einen Einblick in das kreative Schaffen der Schülerinnen und Schüler des bildnerisch-künstlerischen Schulschwerpunktes. Selbstverständlich konnte auch dem Regelunterricht in den jeweiligen Klassen beigewohnt werden, um einen Eindruck von der pädagogischen Arbeit zu bekommen.

   

8AB: Besuch der UNO-City und des Amerikahauses

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Schuhmacher

unocity00004
unocity00003
unocity00002
unocity00001

Im Rahmen des Englischunterrichts besuchten die 8A und die 8B mit ihren Klassenvorständen am 20. November 2019 die UNO-City und das Amerikahaus in Wien.

Weiterlesen: 8AB: Besuch der UNO-City und des Amerikahauses

   

EWA und VWA am Wienerwaldgymnasium

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Robin Hauenstein und Wolfgang Kreutzer

Die erste Säule der Neuen Reifeprüfung ist die VWA. Um unsere Schülerinnen und Schüler möglichst gut und frühzeitig darauf vorzubereiten, ihnen die nötigen Kompetenzen dafür zu vermitteln, hat das Wienerwaldgymnasium bereits vor einigen Jahren ein eigenes Fach bzw. eine Übung namens „Einführung ins vorwissenschaftliche Arbeiten“ (EWA) für die jeweiligen 6. Parallelklassen des G/RG/RG-BE eingeführt (6A/6B), welche Teil des Regelstundenplans ist und wöchentlich stattfindet. Die wesentlichen Inhalte decken sich mit dem EWA-Unterricht im ORG (siehe unten). Zu Ende des 6. Jahres haben die Schülerinnen und Schüler bereits eine erste Themenstellung verfasst, welche sie über den Sommer gegebenenfalls überarbeiten können, und sind somit gerüstet für die Betreuersuche im darauf folgenden Herbst. Unterrichtende sind hier Dr. Thomas Lebzelter, Mag. Georg Rösel und Dr. Robin Hauenstein. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, in einem jährliche stattfindenden Schreibworkshop in der letzten Schulwoche ihre Fragen direkt an die Lehrenden zu richten.

In den ORG-Klassen findet der EWA-Unterricht in geblockter Form im Lauf der 7. Klasse und zu Beginn der 8. Klasse statt. Diese Einführung wird vom Klassenlehrerteam integrativ, d.h. in der Regelunterrichtszeit, geleistet. Die Koordination übernimmt MMag. Wolfgang Kreutzer.

Beginnend mit der letzten Schulwoche des Wintersemesters legen die Schülerinnen und Schüler der 7ORG im Fach „Einführung ins vorwissenschaftliche Arbeiten“ den Grundstein für ihre VWAs. Der EWA-Unterricht deckt folgende Bereiche ab:

  • Formalia und Rahmenbedingungen
  • Von der Idee zum Thema, vom Thema zur Fragestellung
  • Methodenwahl und Literatursuche
  • Exposé und Erwartungshorizont
  • Betreuung und Dokumentation
  • Gliederung/Disposition/Roter Faden
  • Abgabe/Präsentation

Zusätzlich findet nach den Osterferien ein Recherchetermin an der Universitätsbibliothek Wien statt. Aus einem weiteren geblockten Termin am Schuljahresende (letzte Schulwoche) wird die Klasse mit dem Angebot entlassen, in den Sommerferien Feedback zu erhalten.

In der 8. Klasse findet ein weiterer Themenblock zum Thema „Exzerpieren, Zitieren und wissenschaftliches Schreiben“ sowie zur Arbeitsorganisation statt. Am Schuljahresende sind auch hier die Schülerinnen und Schüler eingeladen, am VWA-Schreibworkshop in der letzten Schulwoche teilzunehmen.

Der VWA-Fahrplan, der von der vorbereitenden Phase (7. Klasse) bis zur Abgabe (9. Klasse) führt, ist mit der Fachschule akkordiert und berücksichtigt auch Fachprüfungen, Praktika und Klausuren). Das Team des Wienerwaldgymnasiums rät dringend dazu, sich an diesen Fahrplan zu halten. Eltern und SchülerInnen werden im Lauf der 7. Klasse darüber informiert.

VWA Fahrplan ORG

Robin Hauenstein und Wolfgang Kreutzer

   

Elternsprechtag am 26.11.2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: FRIE

Liebe Eltern!

Der Elternsprechtag des Wienerwaldgymnasiums findet am 26.11.2019 von 16.00 bis 20.00 Uhr statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie der Elterninformation (inkl. der aktualisierten LehrerInnenliste):

Elterninfo

Raumplan für beide Gebäude

   

Die 1A auf der MS Wissenschaft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Daniela Siller

Am 10. Oktober hat sich die Klasse 1A gemeinsam mit ihrer Biologieprofessorin, Prof. Blöch, und ihrem Klassenvorstand, Prof. Siller, auf den Weg nach Wien gemacht, um der MS Wissenschaft einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen: Die 1A auf der MS Wissenschaft

   

Klassenzimmertheater

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: Mag. Waldner

Zum wiederholten Mal war das Landestheater Niederösterreich zu Gast im Wienerwaldgymnasium. Heuer wurde als eine weitere Veranstaltung im Rahmen von Kunst und Kultur  „Demian“ von Hermann Hesse gezeigt.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen lernten Emil Sinclair, den Protagonisten, kennen und konnten seine Entwicklung vom behüteten Kind zum Soldaten im 1. Weltkrieg verfolgen.

Der Inhalt des Romans, welcher als Vorlage diente und heuer seinen 100. Geburtstag feiert, scheint uns äußerst aktuell, Probleme der Heranwachsenden haben sich offensichtlich nur geringfügig verändert.

Die schauspielerische Leistung von Philip Leonhard Kelz hat uns tief beeindruckt.

image

Mancher wird niemals Mensch, bleibt Frosch, bleibt Eidechse, bleibt Ameise. Mancher ist oben Mensch und unten Fisch. Aber jeder ist ein Wurf der Natur nach dem Menschen hin.

(Hermann Hesse: Demian)

   

Auszeichnung der Vorwissenschaftlichen Arbeit von Valerie Karner

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: MMag. Karina Bruckner

img_0873
img_0869
img_0872
img_0857
img_0897

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass bei einer feierlichen Vergabe am 11. November 2019 unsere Absolventin Valerie Karner im Rahmen der Auszeichnung herausragender vorwissenschaftlicher Arbeiten durch Frau Ministerin Dr. Iris Rauskala im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung prämiert wurde.

Die im Themenfeld Gleichstellung, Geschlechtergerechtigkeit und Geschlechterforschung angesiedelten Arbeiten wurden von einer Fachjury begutachtet. Valerie Karners Arbeit mit dem Titel "Die Frauen der Wiener Moderne – Frauen der Kunstszene als Wegbereiterinnen eines emanzipierten Rollenbildes" konnte überzeugen und wurde mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet. Dazu gratulieren wir herzlich!

   

Kreatives Tullnerbach 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: REIT

kreativestullnerbach00003
kreativestullnerbach00005
kreativestullnerbach00008
kreativestullnerbach00002
kreativestullnerbach00009
kreativestullnerbach00001
kreativestullnerbach00007
kreativestullnerbach00004
kreativestullnerbach00006

Zum wiederholten Mal beteiligte sich das Wienerwaldgymnasium am 11. und 12. Oktober 2019 an den Veranstaltungen im Rahmen von "Kreatives Tullnerbach".

Die Schülerinnen der Maturaklasse des künstlerischen Schwerpunktzweiges zeigten im Gemeindezentrum eine repräsentative Auswahl ihres umfangreichen Schaffens und gestalteten eine gemeinsame Ausstellung ihrer Grafiken, Malereien, Skulpturen und Videos. Am Samstagabend schlug dann für die Schülerinnen und Schüler der Schwerpunktklasse 3D die Stunde der Wahrheit: In einer Schattentheatervorführung traten sie auf die Bühne und boten das erste Mal vor großem Publikum eine Abfolge von selbst entworfenen Szenen dar. Berührende, nachdenkliche und lustige Variationen des formalen Themas Schatten begeisterten die Besucherinnen und Besucher im vollen Saal.

   

Einladung zum Tag der offenen Tür 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Geschrieben von: TATÜ Team

tatue600

Sehr geschätzte Eltern, liebe Interessierte,

am 8. November 2019 findet der Tag der offenen Tür am Wienerwaldgymnasium statt (Gymnasialzweig, Realgymnasialzweig, RG mit Kunst-Schwerpunkt und ORG für Pferdewirtschaft). Gerne möchten wir Sie dazu einladen!

Freitag, 8. November 2019
9:00 - 13:00 Uhr

Infoblöcke: 9:00 und 11:00 Uhr

 

Programm und Lageplan

   

Seite 2 von 59

 
 

facebook-logo b120

 

gym lang b120

 

 gesunde schule

 oekolog

 

 klimaaktiv_b120

  

jrk_niederoesterreich

 

moodle



elsaadvanced

kulturkontaktorat