Experimente im Mathematikunterricht

Geschrieben von: Groiss Dietmar

Drucken

Am 25. Jänner hatte die Klasse 7O die Gelegenheit, funktionale Zusammenhänge experimentell nachzuweisen. In einer Doppelstunde Mathematik war es an den Schülerinnen, bei den fünf Stationen lineare, quadratische, kubische und exponentielle Zusammenhänge sowie eine Wurzelfunktion anhand bestimmter Versuchsanordnungen zu überprüfen. Sei es etwa bei der Schwingungsdauer eines Fadenpendels in Abhängigkeit der Fadenlänge oder beim Zerfall des Bierschaumes (natürlich alkoholfrei) in Abhängigkeit der vergangenen Zeit – die Ergebnisse aus den praktischen Messungen deckten sich überwiegend mit den dazu angestellten theoretischen Überlegungen. Dass diese Mathestunden wie im Flug vergangen sind, erklärt sich von selbst.

bild2
bild1
bild3