Sportlich-künstlerische Projektwoche der 4Cb in Salzburg und Aigen (Stmk)

Geschrieben von: Iris Frank und Diana Khom, 4Cb

Drucken

Der Zug fährt in den Bahnhof ein und jede/r sucht sich schnell einen Platz neben den besten FreundInnen. Kurz nachdem wir in Salzburg angekommen sind, machen wir uns auf den Weg zum Salzburger Kunstverein. Dort gestalten wir dreidimensionale Bühnen aus Karton, die unsere Erwartungen an die noch unbekannte Stadt zum Thema haben. Danach schauen wir die Arbeiten Per Dybvig an. Dieser dänische Künstler zeichnet mit schwarzem Stift direkt auf weiß gestrichene Wände! Nach dem Abendessen machen wir eine Fotorally in Kleingruppen, wobei die GewinnerInnen erst am Ende der Woche gekürt werden.

Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg zum Museum der Moderne. Dort besuchen wir die Ausstellung Fly me to the moon, in der wir einige neue künstlerische Perspektiven auf die Mondlandung kennen lernen. Im Museum ist auch "Salt years" von Sigalit Landau zu sehen. Diese Künstlerin versenkt in Gerüsten eingespannte Gegenstände zB. Kleidung, Kronleuchter oder Schuhe im Toten Meer und lässt sie kristallisieren. Nach mehreren Wochen werden die nun funkelnden Kunstwerke aus dem Wasser geholt und ausgestellt.
Nachmittags lernen wir die Technik der Lithographie kennen, wofür wir zu Hause bereits Entwürfe gemacht haben. Die Lithographie ist der älteste Flachdruck, bei dem - in unserem Fall - mit fetthaltiger Kreide auf einem besonderen Stein (dem Solnhofener Plattenkalk) gezeichnet wird. Nachdem der Stein mit Gummi Arabicum und Säure behandelt wird, kann schließlich gedruckt werden. Gemeinsam wir auf zwei großen Platten gedruckt.

Schließlich machen wir am Abend einen Spaziergang durch die Stadt und besichtigen einige barocke Kirchen sowie Kunst im öffentlichen Raum, wie etwa die großen Essiggurken von Erwin Wurm.

Tag drei bring uns in den Erlebnispark Gröbming in der Steiermark. Nach zwei Stunden Klettern im Hochseilklettergarten melden wir uns für die "Zipline" an. Diese ist mit 2,5km die längste Flying Fox Strecke in ganz Europa. Es ist ein einzigartiges Flugerlebnis, das riesigen Spaß macht. Anschließend fahren wir in unsere nächste Unterkunft, das Puttererschlössl, wo wir sehr herzlich empfangen werden.

In den folgenden Tagen machen wir eine Radtour mit E-Bikes, sportliche Minigames und bauen Floße. Dabei haben wir die Aufgabe aus acht Fässern, zehn Holzstämmen, zwanzig Schnüren und acht Gurten ein Floß zu bauen und damit am Putterersee eine ausgemachte Strecke abzufahren. Nur ein Floß ist untergegangen :) Den letzten Abend verbringen wir am Lagerfeuer. Wir grillen Würstel und tanzen zur Musik.

Am Tag der Abreise heißt es dann Abschied nehmen.

Wir denken noch gerne an diese wunderbar spaßige und interessante Woche zurück und freuen uns aufs nächste Mal. Danke für diese tolle Zeit.